25.08.2017

| Rezension | Dirty English - Verboten Heiß von Ilsa Madden-Mills





Titel: Dirty English - Verboten Heiß

Verlag: MIRA Taschenbuch

Originaltitel: Dark Heart of Magic

Erscheinungsdatum: 9. Januar 2017

Taschenbuch: 304 Seiten




Elizabeth stockt der Atem. In nichts als Shorts und Boxhandschuhen lehnt Declan in seiner Tür; Schweißperlen glitzern auf seinen tätowierten Muskeln. Ungekannte Lust rast durch ihre Adern. Der neue Nachbar ist heiß. Verdammt heiß. Aber seit dem Alptraum vor zwei Jahren hat sich Elizabeth strenge Dating-Regeln auferlegt, nach denen Declan für sie strikt tabu ist. Doch der raue Sex-Appeal des Briten schreit danach, alle Regeln über Bord zu werfen …
Prolog:
"Ein stechender Schmerz in meinen Schläfen."

Die Story beginnt gleich mit einem bedrückendem Szenario, denn Elizabeth erlebt einen Abend voller Gewalt und Übergriffe. Diese bedrückende Stimmung zieht sich stellenweise durch das komplette Buch. Sie versucht ihrer Vergangenheit hinter sich zu lassen, kann aber seit dem Tag keine Beziehungen mehr eingehen.

Elizabeth ist eine Protagonistin die es einem als Leser nicht unbedingt leicht macht.  Auf der einen Seite konnte ich sie gut verstehen und ihre Gedanken und Handlungen nachvollziehen, aber auf der anderen Seite war sie so unglaublich naiv und steht sich oft selbst im Weg.

Declan ist ein Mann für´s Auge. Er ist groß, tätowiert und kommt mit seinem englischen Akzent natürlich sehr gut bei den Damen an. Ich habe ihn sofort ins Herz geschlossen, genauso wie seinen Zwillingsbruder Dax.

Die Dialoge zwischen Declan & Elizabeth empfand ich gerade zu Beginn als sehr holprig und unglaubwürdig. Die Autorin hat zwar versucht tiefschürfenden Gespräche einzubauen, aber so ganz hat es dann doch nicht gepasst.

"Dirty English - Verboten Heiß" von Ilsa Madden-Mills ist ein kurzweiliger Roman der mir bis auf ein paar kleine Ausnahmen gut gefallen hat.

Das Buch erhält von mir 4 von 5 Federn





1 Kommentar:

  1. Hey meine Liebe,

    mir ist das Buch schon untergekommen, aber nachdem ich deine Rezi gelesen habe glaube ich dass es nichts für mich ist. Trotzdem ist es natürlich schön, dass es dich ganz gut unterhalten konnte. :)

    Liebe Grüße, Ruby

    AntwortenLöschen