31.03.2017

| Rezension | Paper Princess: Die Versuchung von Erin Watt





Titel: Paper Princess: Die Versuchung

Verlag: Piper Paperback

Originaltitel:  Paper Princess

Erscheinungsdatum: 01. März 2017

Broschierte Ausgabe: 384 Seiten




Ellas Leben war bisher alles andere als leicht, und als ihre Mutter stirbt, muss sie sich auch noch ganz alleine durchschlagen. Bis ein Fremder auftaucht und behauptet, ihr Vormund zu sein: der Milliardär Callum Royal. Aus ihrem ärmlichen Leben kommt Ella in eine Welt voller Luxus. Doch bald merkt sie, dass mit dieser Familie etwas nicht stimmt. Callums fünf Söhne – einer schöner als der andere – verheimlichen etwas und behandeln Ella wie einen Eindringling. Und ausgerechnet der attraktivste von allen, Reed Royal, ist besonders gemein zu ihr. Trotzdem fühlt sie sich zu ihm hingezogen, denn es knistert gewaltig zwischen ihnen. Und Ella ist klar: Wenn sie ihre Zeit bei den Royals überleben will, muss sie ihre eigenen Regeln aufstellen …
"Ella, der Direktor möchte dich in seinem Büro sprechen." verkündete Miss Weir mir, noch ehe ich das Klassenzimmer betreten habe.

"Paper Princess: Die Versuchung" ist der erste Band der Paper Reihe rund um die Royal Brüder. In dem Band geht es vor allem um Ella & Reed. Tja, was soll ich sagen? Ich habe das Buch gemeinsam mit Nina von Ninas Lesezeit gelesen und geliebt. Dieses Buch hat mich einfach so gefesselt, dass ich das Buch einfach nur inhalieren konnte. Es ist spannend, fesselnd und voller Leidenschaft.

 Ella ist eine wahre Kämpferin und Überlebenskünstlerin. Vielleicht wurde ihr Leben etwas überspitzt dargestellt, aber genau das mochte ich. Sie wirkt durchweg real, sympathisch und lässt sich so leicht nicht unterkriegen. Bei den 5 Royal Brüdern sollte sie sich aber so schnell auch nicht unterkriegen lassen, denn die fünf machen ihr das Leben definitiv nicht leicht.

Die Royal Brüder sind einfach nur HOT! HOT! HOT! Einer heißer als der andere, aber diese Jungs haben es definitiv faustdick hinter den Ohren. Als ich in dem Buch zum ersten Mal auf die Jungs gestoßen bin, musste ich erstmal schlucken.

In "Paper Princess" geht es aber nur um Reed. Auf der einen Seite ist er ein totaler Mistkerl. Zwischenzeitlich hätte ich ihn gerne geschlagen, geschubst und gekratzt, aber dann ist er wieder einfühlsam. Kein Wunder das ihm fast alle Frauen zu Füßen liegen.

Ich freue mich auf die weiteren Bänder der Royal Reihe und werde diese definitiv lesen.
"Paper Princess: Die Versuchung" ist ein gelungener Auftakt der Paper Trilogie. Zwischendurch vielleicht etwas viel Drama, aber dennoch konnte es mich ab der ersten Seite fesseln. Nun freue ich mich auf den 2. Band der Paper Reihe, der bereits in ein paar Tagen erscheint.

Das Buch erhält von mir 4 von 5 Federn





Kommentare:

  1. Hey :)
    Mir hat das Buch auch total gefallen und kann deine Meinung genau so unterschreiben. Finde die Jungs auch ziemlich hot dargestellt. Vor allem Reed hat es mir trotz seiner ab und an miesen Seiten echt angetan. Bin mega gespannt wie es weiter geht.

    Liebe Grüße,
    Anika

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,
    das Buch sieht man im Moment ja wirklich überall. Die Reihe reizt mich auf jeden Fall auch, aber ich warte mal ab, wie die Meinungen ausfallen, wenn alle drei Bände raus sind. Dauert ja diesmal nicht so lange.
    Lieben Gruß
    Anja

    AntwortenLöschen