23.09.2016

| Rezension | Zurück ins Leben geliebt von Colleen Hoover





Titel: Zurück ins Leben geliebt


Orginaltitel: Ugly Love

Erscheinungsdatum: 22. Juli 2016

Taschenbuch: 368 Seiten




Als Tate zum Studium nach San Francisco zieht, stolpert sie dort gleich am ersten Abend über Miles Archer: Miles, der Freund ihres Bruders, der niemals lächelt, meistens schweigt und offensichtlich eine schwere Bürde mit sich herumträgt. Miles, der so attraktiv ist, dass Tate bei seinem Anblick Herzflattern und weiche Knie bekommt. Miles, der, wie er selbst zugibt, seit sechs Jahren keine Frau mehr geküsst hat. Miles, von dem Tate sich besser fernhalten sollte, wenn ihr ihr Gefühlsleben lieb ist …

Wenn man Bücher von Colleen Hoover liest, weiß man, worauf man sich einlässt. Ihre Bücher gehen einem einfach unter die Haut und berühren einem tief im Inneren. Ihr Schreibstil ist einfach grandios. Man rauscht gerade so durch die Seiten. Auch in "Zurück ins Leben geliebt" hat Fr. Hoover mal wieder gezeigt was sie Kann. Ich habe geweint, gelacht, geflucht und war teilweise wirklich fix und fertig mit den Nerven weil mich dieses Buch einfach so sehr berührt hat.

Sehr schön fand ich die abwechselnden Perspektiven. Zum einen erfährt man sehr viel über Miles Vergangenheit. Was er erlebt hat und wie er in all den Jahren damit umgegangen ist. Für ihn war es sicher nicht leicht, aber manchmal muss man sich seiner größten Angst stellen um endlich wieder positiv in die Zukunft blicken zu können. Aber auch Tates Perspektive (Gegenwart) fand ich sehr interessant. Sie ist eine starke junge Frau die bis zum Äußersten kämpft um das zu bekommen was sie braucht bzw. will.

Ich freue mich nun auf die restlichen Bücher von Colleen Hoover, die hoffentlich nicht mehr allzu lange auf meinem SuB versauern müssen.
Dieses Buch ist voller Gefühle und Emotionen. Ich habe jede einzelne Seite genossen und freue mich auf weitere Bücher der Autorin. Ein grandioses Buch welches ich jedem empfehlen kann.

Das Buch erhält von mir 4 von 5 Federn!

Kommentare:

  1. Liebe Diana,

    ich schleiche schon eine Weile um das Buch herum... denn ich muss gestehen, mir hat nicht jedes Hoover-Buch gefallen.
    Deine Rezi macht mir die Entscheidung, es zu kaufen oder eben nich, nicht gerade leichter :D Aber ich freue mich, dass ich deinen Blog entdeckt habe und bleibe gleich mal als Leserin dabei :)
    Liebe Grüße
    Jasmin

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Liebes,

    Schande über mich, dass ich noch kein Buch der Autorin gelesen habe. Ich glaube, das sollte ich schleunigst ändern.
    Tolle Rezi!

    Liebe Grüße vom Lesemonsterchen Dani

    AntwortenLöschen