08.03.2016

| Rezension | Before us von Anna Todd





Titel:  Before us

Verlag: Heyne Verlag

Orginaltitel: Before

Erscheinungsdatum: 08. März 2016

broschierte Ausgabe: 400 Seiten




Life will never be the same

Bevor Hardin Tessa begegnete, war er voller Wut und zerstörerischer Leidenschaft. Als er sie traf, wusste er sofort, dass er sie brauchte. Für sich allein. Ohne sie würde er nicht überleben. Und er würde nie mehr der sein, der er einmal war ...
Nichts ist so, wie es scheint: Hardins Bericht von seinen ersten Begegnungen mit Tessa wird das Bild vom skrupellosen Bad Guy, der den unschuldigen Engel verführt, in ein ganz neues Licht rücken.
Erster Teil - Before:
"Als kleiner Junge hatte er sich oft vorgestellt, was er später einmal werden würde."

Mit Before us liefert Anna Todd ein weiteren Roman aus der After Reihe, der dieses Mal aus der Sicht des männlichen Hauptprotagonisten Hardin erzählt wird. Hardins Gefühls- und Gedankenwelt ist eine einzige Achterbahnfahrt der Gefühle, welche sehr gut dargestellt wurden. Sein innerer Kampf, ein besserer Mensch für Tessa zu werden, aber nicht zu wissen, wie er es anstellen soll, war wirklich herzergreifend. Leider muss ich aber auch sagen, dass ich mich teilweise sehr gelangweilt habe.

Warum? Das Buch ist in 3 Teile aufgeteilt. Der 1. Teil - Before -  hat mir eigentlich ganz gut gefallen. Man erfährt einiges über die "Opfer" von Hardin - Natalie und Melissa. Es werden Fragen beantwortet wie es damals dazu kam und was ihn dazu getrieben hat. Für mich hätten die Einblicke ruhig länger sein können. Zudem erfährt man mehr über Steph und Molly, wie sie an die WCU kamen und warum sie so geworden sind, wie sie sind. Sehr interessant!

Der 2. Teil During erzählt einiges der Story aus After passion im Schnelldurchlauf. Dieser Teil hat sich extrem gezogen, sodass ich mich stellenweise extrem gelangweilt habe. Man erfährt auf den ca. 250 Seiten einfach nichts neues. Gar nichts!

Dagegen war der 3. Teil After richtig richtig gut. Es war so schön zu lesen wie es mit Hessa, Ken & Karin, Landon und all den anderen weiter ging, Natürlich sind es nur kleinere Einblicke, daher freue ich mich nun umso mehr auf die weiteren Bände Nothing more und Nothing less.

Meine Erwartungen an Before us waren allerdings ganz andere. Anna Tod hatte auf ihrer Lesung erwähnt, das es einen weiteren Roman aus Hardins Sicht geben wird, in der man mehr über seine Vergangenheit in England erfährt. Darüber hätte ich mich viel mehr gefreut als über den den Mittelteil During. Na ja, man kann eben nicht alles haben. Trotzdem hat es mir sehr viel Spaß gemacht Before us zu lesen.

Das Hörbuch:
Die Stimme von Martin Bross ist im Großen und Ganzen ok, passt nur leider überhaupt nicht zu Hardin. Ich hatte mir seine Stimme dunkler und teilweise angespannter vorgestellt. Zudem fehlte mir das überhebliche in seiner Stimme, als auch sein großspuriges Mundwerk. Martin Bross konnte so gar nicht mit seiner Stimme die verschiedenen Facetten hervorrufen die Hardin ausmachen.
Before us ist ein Buch welches man lesen Kann, aber nicht unbedingt Muss. Stellenweise etwas langweilig, aber im Großen und Ganzen hat es mir Spaß gemacht das Buch zu lesen.

Das Buch erhält von mir 4 von 5 Federn!

Kommentare:

  1. Hey :)
    Ich bin auch schon mega gespannt auf das Buch und werde es ganz bald lesen.
    Ich finde das was du schreibst klingt für mich eigentlich ganz gut und hat mich noch neugieriger auf das Buch gemacht. War zwar nach After Forever ziemlich genervt von Tessa und Hardin, aber das alles ist ja wirklich wie eine blutende Wunde :D

    LG
    Anika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo. Vielen lieben dank für deinen netten Kommentar :) Blutende Wunde trifft es sehr gut xD Also Before us fand ich gut (sonst keine 4 Federn), aber der Mittelteil war leider nicht so ganz meins.

      LG

      Löschen
  2. Diese Bücher sind aber auch immer so abnormal lang :D:D Also 400 Seiten gehen ja eigentlich noch, aber wenn dich ca. 250 Seiten langweilen ist es eher blöd :D
    Ich wollte das Buch eigentlich nicht lesen, aber diese Aufteilung und mit einem kurzen Einblick in Hardins Leben vor der WCU macht mich echt Neugierig. Vielleuicht lese ich nur den ersten Teil des Buches :D
    Schön, dass es dir aber im großen und ganzen doch gefallen hat :)
    Liebst, Lara.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Diana,

    ich muss ja gestehen, dass mich schon Teil 2 der After Reihe furchtbar gelangweilt hat. Trotzdem hört sich Before us interessant an, bzw. der erste Teil davon. Irgendwie reizt es mich schon, Hardins Geschichte vor Tessa zu erfahren. Aber vielleicht sollte ich die normale Reihe erst mal weiterlesen :-) Nach Band 2 bin ich aber nicht so motiviert im Moment.

    Liebe Grüße
    Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Nadine.

      After love hat mir wirklich gut gefallen, kann aber jeden verstehen, der die Reihe nicht weiterverfolgen will. Band 2 hat mir leider auch nicht wirklich gefallen. After forever steht noch auf meiner WuLi, das muss ebenfalls bald bei mir einziehen :D

      LG Diana

      Löschen
  4. Huhu Diana,
    Da ich die komplette After Reihe gleichermaßen geliebt wie gehasst habe *Das After Syndrom* ;), werde ich um diesen Band ebenfalls nicht dumherumkommen. Bin schon gespannt auf Hardins Sichtweise

    Liebe Grüße vom Lesemonsterchen Dani

    AntwortenLöschen
  5. Hey :)

    Nach deiner Rezension hab ich wirklich lust auf das Buch, bis auf den Mittelteil, den man aber dann überspringen könnte oder so... Die teile gefielen mir aber eigentlich alle sehr gut, bis auf den "letzten" den fand ich einfach nur ermüdend... Und Tessa ging mir nur auf die Nerven.. und dann die Zeitsprünge... aber ja. Nach deiner Rezi hab ich wenigstens auf diesen teil wieder lust bekommen...

    xo Christl

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu

      Also ich kann wirklich jeden verstehen der Before us anstregend findet. Gerade der Mittelteil war nervig, da er auch so abrupt aufhört. Also entweder erzähle ich es ganz oder gar nicht.

      Wünsche dir aber viel Spaß mit dem Buch :)

      LG

      Löschen