07.08.2015

[Rezension] ~ Passion. Leidenschaftlich verführt von S. Quinn ~




Titel: Passion. Leidenschaftlich verführt

Autor: S. Quinn

Verlag: Goldmann Verlag (hier kaufen)

Orginaltitel: Bed of Ice

Erscheinungsdatum: 20. Juli 2015

Seiten: Taschenbuch 320 Seiten



Inhalt:
Das Kindermädchen Seraphina Harper und ihr Arbeitgeber Lord Patrick Mansfield verbindet eine unbändige Leidenschaft. Seraphina ist verliebt, sehr verliebt. Als sich Patrick mit ihr eines Tages in den nahen Wald begibt, entdeckt Seraphina eine ganz neue Seite an sich: eine wilde Seite, deren Existenz ihr bisher nicht bewusst war. Denn hier gibt es keine Verbote, keine Regeln – nur Lust. Aber Seraphina hat ein dunkles Geheimnis. Ein Geheimnis, von dem Patrick nichts weiß – und auch nichts wissen darf ...

Erster Satz:
"Guten Morgen meine Schöne." Kräftige Finger streichen über meine Wange.

Meine Meinung zum Buch:
"Passion. Leidenschaftlich verführt" knüpft genau da an, wo Band 1 geendet hat. Was mir gleich zu Beginn des Buches aufgefallen ist, waren die doch sehr plumpen und teilweise grauenhaften Dialoge zwischen Seraphina und Patrick. Die eigentliche Story um die Beiden beginnt leider alles andere als leidenschaftlich. Auf mich wirkte alles viel zu platt und aufgesetzt, sodass ich trotz anknüpfender Story meine Schwierigkeiten hatte in die Story hineinzufinden.

Dennoch schafft es die Autorin eine spannende und dramatische Handlung aufzubauen und diese bis zum Ende konstant zu halten.

Seraphina und Patrick sind immer noch zwei unglaublich starke Charaktere, die sich gegenseitig versuchen zu dominieren. Eine sehr interessante Mischung, denn keiner von beiden will in irgendeiner Weise nachgeben. Zusätzlich erfährt man etwas mehr aus Seraphinas Vergangenheit und auch die Familie Mansfield kommt dabei nicht zu kurz.

Fazit:
Obwohl die Handlung doch sehr plump beginnt, schafft es die Autorin eine prickelnde, leidenschaftliche und vor allem dramatische Handlung aufzubauen.

4 von 5 
❤️ ❤️ ❤️ ❤️ ❤️

Kommentare:

  1. Ich habe die beiden Teile auch schon gelesen und weiß nicht, was ich davon halten soll :D Einerseits fand ich die ganze Geschichte wahnsinnig interessant mit dem kleinen Jungen, dessen Name mir soeben entfiel und all dem. Aber ich gebe dir Recht in dem Punkt, dass die Dialoge zwischen Seraphina und Patrick schrecklich waren. Und immer wieder habe ich mich gefragt, wie sexistisch dieser Kerl ist und wie eine Frau nur solche Dialoge schreiben kann. Das fand ich so schrecklich, wirklich schlimmer als Shades of Grey, After Passion und alldem zusammen.
    Puh, genug aufgeregt :D
    Liebst, Lara.

    AntwortenLöschen
  2. Huhu :-)

    Ich habe auch beide Teile gelesen und fand sie doch ganz gut. Ich bin gespannt auf den letzten Teil ich hoffe wirklich damit kann die Autorin mehr punkten, denn diese plumpe Art fiel mir auch auf :/

    Liebe Grüße
    Line

    AntwortenLöschen