06.08.2015

[Rezension] ~ Foreplay - Vorspiel zum Glück von Sophie Jordan ~


Titel: Foreplay - Vorspiel zum Glück

Autor: Sophie Jordan 

Verlag: MIRA Taschenbuch (hier kaufen)

Orginaltitel: Foreplay (Ivy Chronicles)

Erscheinungsdatum: 10. April 2015

Seiten: Taschenbuch 304 Seiten

Ich danke dem Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.



Inhalt:
Die 19-jährige Pepper ist seit Ewigkeiten in den Bruder ihrer besten Freundin verliebt. Sie weiß einfach, dass er ihr Mr. Right ist. Aber wie soll man jemanden verführen, der einen als kleine Schwester betrachtet, wenn man noch nie im Leben gedatet und nur ein einziges Mal geküsst hat? Ihre Mitbewohnerinnen empfehlen ihr, mit dem atemberaubenden attraktiven Barkeeper Reece zu üben. Tatsächlich genießt Pepper einige äußerst inspirierende Lektionen in Sachen Lust, doch als sie merkt, dass Reece gar nicht der Aufreißer ist, für den sie ihn gehalten hat, stürzt sie in einen Wirbel widerstreitender Gefühle ...

Erster Satz:
"Mein Leben lang wusste ich immer, was ich wollte."

Meine Meinung zum Buch:
Auch wenn es mal wieder eine typische Contemporary Romance Geschichte ist, fand ich es unglaublich toll zu lesen, wie die Autorin mit der Story und der Romantik spielt. Die Handlung wird mit unglaublich viel Leidenschaft und Intensität an den Leser herangebracht, genauso wie die aufkeimenden Gefühle und das Kribbeln zwischen beiden Protagonisten der absolute Wahnsinn ist. Als Leser wird man in einen Strudel aus Liebe, Leidenschaft und widerstreitender Gefühle hineingezogen.

Pepper und Reece sind zwei unglaublich starke Charaktere, die trotz ihrer verkorksten Kindheiten das Leben nehmen wie es kommt. Während Reece sich auch von Schicksalsschlägen nicht unterkriegen lässt, und sein halbwegs geordnetes Leben lebt, klammert Pepper sich weiterhin an ein Leben mit Hunter.

Auch wenn die Autorin mir Pepper eine unglaublich sympathische und bodenständige junge Frau erschaffen hat, finde ich ihre Verliebtheit - wenn nicht sogar Bessesenheit - gegenüber Hunter mehr als fragwürdig. Wobei fragwürdig das falsche Wort dafür ist, denn in Hunter sieht sie all das, was sie von zu Hause nicht kennt - Vertrauen, Liebe, Geborgenheit und das Wichtigste: Sicherheit. 

Leider wird die Handlung nur aus Peppers Sicht erzählt, was ich wirklich schade finde, denn ich hätte gerne mehr über Reece's Gedanken und Gefühle erfahren.

Fazit:
Klare Leseempfehlung für alle Fans von Contemporary Romance Geschichten.

4 von 5 
❤️ ❤️ ❤️ ❤️ ❤️

Kommentare:

  1. Hihihi und ich habe das Buch von dir bekommen :******
    Jetzt freue ich mich noch mehr darüber <3<3<3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das Buch ist sooo toll, du musst es wirklich bald lesen :)

      LG

      Löschen
  2. Oh wow , das klingt ja klasse! Ab damit auf die WuLi :)

    AntwortenLöschen
  3. Huhu,
    das Cover ist ja schonmal ein echter Blickfand und deine Rezension liest sich wirklich gut. Das Buch merke ich mir mal ;)
    LG anja

    AntwortenLöschen
  4. Hey, klingt super werde ich mir mal genauer ansehen :)

    Lg lara

    AntwortenLöschen