25.09.2014

[Rezension] ~ Tochter der Hoffnung von Serena S. Murray ~


Titel: Tochter der Hoffnung
Autor: Serena S. Murray
Verlag: Hallenberger Media Verlag (eBook)
Orginaltitel: ---
Erscheinungsdatum: 19. November 2013
Seiten: ca. 312 Seiten (eBook)

>> zum Verlag <<

>> Amazon <<


Ich danke dem Hallenberger Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplar.


Inhalt:
Die junge Ailish reist nach Irland, um ihr Leben neu zu ordnen. Im Haus ihrer verstorbenen Großmutter fallen ihr alte Tagebücher in die Hände. Sie taucht ein in eine Welt voller Magie und Gefahren und wird vor eine Frage gestellt, die ihr ganzes Leben verändert. Stellt sie sich ihrer Bestimmung und nimmt den Kampf gegen einen Gegner auf, der alles tut, um sie aufzuhalten? Ein Mann stellt sich an ihre Seite, der ihr zeigt, dass die Hoffnung viele Formen hat und es Geheimnisse gibt, die alles bisher gekannte verändern.

Erster Satz:
"Ailish war endlich angekommen."

Charaktere:
Ich mochte Ailish sehr gerne, sie eine junge & tapfere Frau die so leicht nichts aus der Bahn wirft.
Auch die Nebencharaktere (egal ob Mensch oder Tier) waren alle mehr als sympathisch.

Meine Meinung zum Cover:
Ist dieses Cover nicht einfach nur WOW????
Es gefällt mir richtig gut mit Ailish, dem Panther und das Pferd mit den Flügeln vorne drauf. 

Meine Meinung zum Buch:
Wer Bücher liebt in denen es um Parallelwelten, Bösewichte, Magie und Prinzessinnen geht, dem kann ich dieses Buch wärmstens empfehlen ...

Ailish ist zurück in Irland, wo sich sich in dem Haus ihrer verstorbenen Oma ein neues Leben aufbauen will. Durch Zufall fällt ihr ein altes Tagebuch ihrer Oma in die Hände und sie erfährt einiges über ihre eigene Vergangenheit, das ihr Leben für immer verändern wird .... denn Alish stammt aus einer Parallelwelt.

Wird Ailish sich in der Parallelwelt ihrer Bestimmung stellen?


Ich war schon sehr gespannt auf dieses Buch, das Cover hat mich einfach angesprochen und dazu war ich sehr gespannt auf den Schreibstil der Autorin ... und ich wurde positiv überrascht.

Die Welt in die wir hier eintauchen ist einfach toll, beim lesen denkt man, man ist mitten im Geschehen drin. Man fiebert mit Ailish & Liamh mit, egal ob im Kampf oder bei der Liebe die sich zwischen den beiden entwickelt. Auch die Seelenverwandschaft zwischen Mensch und Tier fand ich sehr interessant und die Tiere die ausgewählt wurden passen einfach perfekt in diese Welt.

Was mir auch noch gut gefallen hat war der Anfang. Wir steigen auch gleich in die Geschichte ein, ohne das man erstmal 100 Seiten lesen muss bevor mal etwas spannendes passiert.

Der Schreibstil der Autorin hat mir wirklich sehr gut gefallen, er ist flüssig und lässt sich daher super lesen.

Allerdings gibt es auch 2 Kritikpunkte ...

Zu einen fand ich Alasdairs Weg an Magie zu gelangen doch schon sehr fragwürdig, da hätte ich mir eher etwas anderes gewünscht.

Und was mir ganz übel aufgestoßen ist, waren die ewig langen Kapitel.
Ich war teilweise über eine Stunde an einem Kapitel dran, für jemanden wie mich [Kapitelleserin] ist das natürlich ein graus ....

Fazit:
Ein tolles Buch das einen in eine zauberhafte Parallelwelt entführt.


Kommentare:

  1. Hey
    das Cover ist echt schön :)
    und die geschichte klingt ja auch eigentlich ganz gut :)
    Schöne Rezi

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Hi Dinchen, ich muss sagen, ich finde das Cover eher lustig als schön, diese Haltung des Models sieht so gezwungen nach 30er Jahre Schauspiel aus, so künstlich und gestelzt, als würde sie gleich seufzend in Ohnmacht fallen :-D
    Aber es kommt ja schließlich auf den Inhalt an und der scheint ja zu stimmen :-)

    AntwortenLöschen